Diese Veranstaltung exportieren Diese Veranstaltung exportieren

Berührungspunkte von Zoll und Umsatzsteuer bei Wareneinfuhr und Warenausfuhr
Kategorie:  Außenwirtschaft & Zoll

 

Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte, die zoll- und umsatzsteuerrechtlich relevante Tätigkeiten ausführen und sich einen Überblick über das Zusammenspiel der beiden Rechtsgebiete verschaffen möchten.   
 
Seminarziele: 
Die Teilnehmer lernen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Zoll- und Umsatzsteuerrechts kennen. Fehlerquellen bei der Einfuhr- und Ausfuhrabwicklung und ihre Auswirkungen auf Zoll und Umsatzsteuer werden aufgezeigt. Dadurch können Maßnahmen ergriffen werden, um Risiken besser zu beherrschen.  
 
Seminarinhalt:
• Unterschiede und Verknüpfungen zwischen Zoll und Umsatzsteuer
• Einfuhrabfertigung in der EU
  -  Möglichkeiten der Abfertigung bei drittländischen Einführern
• Möglichkeiten der Einfuhrabgabenbefreiung
  -  Zoll- und Einfuhrumsatzsteuerbefreiungen
  -  Steuerfreie Lieferungen im Anschluss an die Einfuhr, sog. 42er Verfahren
• Zollwertrecht
  - Zollwertberechnungsmethoden
  - Hinzurechnungen und Abzugsposten
  - Bedeutung der Incoterms®2010 und deren Auswirkungen auf die Einfuhrumsatzsteuer
• Einfuhrumsatzsteuer
  - Bemessungsgrundlage
  - Vorsteuerabzugsberechtigung
  - Neueste EuGH-Rechtsprechung zur Nichtentstehung der EUSt trotz Zollschuldentstehung
• Zollrechtliches Ausfuhrverfahren und umsatzsteuerliche Ausfuhrlieferung
  -  Ausführer und Anmelder
  -  Belegnachweis für die Steuerbefreiung
 
Referent:
Zollkanzlei Peterka, Herr Markus Wipfler, Diplom-Kaufmann (FH)
 
Seminartermin:
Donnerstag, 18.10.2018 von 14:00 – 18:00 Uhr
 
Seminarort:
AKADEMIE HAMBURGER VERKEHRSWIRTSCHAFT
"Speditionshaus", Willy-Brandt-Str. 69, 20457 Hamburg
 
Seminargebühren:
€ 190,00 / € 240,00
Der erstgenannte Preis gilt für Teilnehmer aus Firmen, deren Verbände ein Kooperationsabkommen mit der AHV geschlossen haben.

Anmeldung: