Diese Veranstaltung exportieren Diese Veranstaltung exportieren

Fachwirt für Güterverkehr und Logistik (Kurs 72)
Kategorie:  Fortbildungen (mit IHK-Abschluss)

 

(Neuordnung der Fortbildung zum Geprüften Verkehrsfachwirt – Güterverkehr)

 

 

Ziele der Aufstiegsfortbildung:

Die Verkehrsfachwirte gehören seit über 25 Jahren zum Kern von Führungsmannschaften in Hamburger Verkehrs- und Logistikunternehmen. An dieses Erfolgsmodell knüpft der Abschluss zum Fachwirt für Güterverkehr und Logistik an. Sie haben die Ausbildung im Bereich Spedition, Logistik oder Schifffahrt abgeschlossen, verfügen über erste Berufserfahrungen und planen nun Ihren nächsten Karriereschritt als Führungskraft in der Logistikbranche. Im Lehrgang werden Sie auf folgende Aufgaben vorbereitet:

 

  1. Planen, Koordinieren, Steuern und Optimieren der Leistungserstellung

    in Güterverkehr und Logistik,

  2. Analysieren logistischer Anforderungen und Entwickeln von markt- und

    kundengerechten Lösungen,

  3. Vermarkten von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen,

  4. Mitwirken bei der Angebotserstellung und Preisgestaltung,

  5. Verhandeln und Vorbereiten von Verträgen über Güterverkehrs- und

    Logistikdienstleistungen,

  6. Mitwirken bei der kaufmännischen Steuerung des Unternehmens,

  7. Führen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Fördern ihrer beruflichen

    Entwicklung,

  8. Organisieren der Berufsausbildung,

  9. Entwickeln und Steuern von Projekten,

  10. Gestalten der Kommunikation und Kooperation nach innen und außen,

  11. Mitgestalten des Qualitäts-, Gesundheits- und Umweltmanagements.

 

 

Zulassungsvoraussetzungen:

 

(1)    Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

 

1.  eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf für den Bereich Güterverkehr und Logistik (u. a. Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung oder Schifffahrtskaufmann) und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

 

2.  eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

 

3.  eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

 

Ihre individuellen Zulassungsvoraussetzungen können wir in einem Beratungsgespräch klären.

 

 

Beginn:

Donnerstag, 02. November 2017  (Kurs 72)

 

 

Dauer:

ca. 18 Monate (exklusive der Hamburger Ferien)

donnerstags, 18.00 – 21.15 Uhr und sonnabends, 08.00 – 13.00 Uhr

 

 

Prüfung:

Handelskammer Hamburg, IHK Abschlussprüfung

 

 

Lehrgangsgebühren:

Euro 3.100,00*

*Bei Teilzahlung der Lehrgangsgebühren: Euro 3.200,00 = 10 x Euro 320,00

 

 

Prüfungsgebühren:

Die Prüfungsgebühren richten sich nach der aktuellen Gebührenordnung der Handelskammer und werden direkt an diese abgeführt.

 

 

Förderung:
Eine Förderung nach den Bestimmungen des Aufstiegsfortbildungsgesetzes (AFBG) ist durch ein Ausbildungsdarlehen ("Aufstiegs-Bafög") möglich. Rückfragen bei der Handwerkskammer Hamburg (Tel. 35 905 - 389) oder unter www.aufstiegs-bafoeg.de.

 

Anmeldung:

 

 

Weitere Auskünfte zu diesem Lehrgang erhalten Sie bei der

 

AKADEMIE HAMBURGER VERKEHRSWIRTSCHAFT
Frau Krol und Herr Jakubaschk

Willy-Brandt-Straße 69, 20457 Hamburg
Telefon: 37 47 64 - 56, Fax: 37 47 64 - 956

E-Mail: info@ahv.de, Internet: www.ahv.de

 

 

Lehrinhalte:

 

1)         Entwickeln und Vermarkten von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen

1.1       Analyse und Bewertung der nationalen und internationalen Güterverkehrs- und

            Logistikmärkte

1.1.1    Nachfragestruktur in Land-, Luft- und Seeverkehr

1.1.2    Angebotsstruktur der Verkehrs- und Logistikmärkte

1.1.3    Wettbewerb, Trends und Entwicklungen in diesen Teilmärkten

 

1.2       Die logistische Nachfrage

1.2.1    Verkehrslogistik, Kontraktlogistik, Supply Chain Management

1.2.2    Logistikberatung, Kundengespräche, Ableiten von Maßnahmen in

            Logistikunternehmen

 

1.3       Entwickeln von Prozessaufläufen in Verkehr und Logistik

1.3.1    Theoretische Grundlagen des Prozessmanagements

1.3.2    Analyse und Bewertung der Aufbau- und Ablauforganisation von

            Verkehrsunternehmen und logistischen Prozessen

1.3.3    Betriebsformen und Verkehrssysteme

1.3.4    Prozessoptimierung in Güterverkehr und Logistik

 

1.4       Analyse der Logistik in Industrie- und Handelsunternehmen

1.4.1    Analyse der logistischen Aktivitäten

1.4.2    Internes und externes Outsourcing

1.4.3    Analysieren und Bewerten von Ausschreibungen

 

1.5.      Erarbeiten, Präsentieren und Verhandeln von Leistungsangeboten in

            Güterverkehr und Logistik

1.5.1    Marktbedingungen für Logistikangebote

1.5.2    Verkauf von Güterverkehrsleistungen mit und ohne Rahmenverträge

1.5.3    Verkaufsorganisation und Verkaufssteuerung

1.5.4    Präsentieren und Verkaufen von komplexen Logistiklösungen in der

            Kontraktlogistik

 

1.6.      Mitwirken bei der Entwicklung eines Marketingplans

1.6.1    Marketing, Marketingstrategien und Marketinginstrumente

1.6.2    Analyse der Marktformen und Wettbewerbsbedingungen auf den Transportmärkten

1.6.3    Analyse von Marketingkonzepten und Erstellen eines Marketingplans

 

1.7.      Mitwirken bei der Gestaltung und Weiterentwicklung eines Qualitäts- und 
            Umweltmanagements

1.7.1    QM-Systeme in Verkehrsunternehmen

1.7.2    Strategien, Audit und Zertifizierung, Methoden und Instrumente im QM

1.7.3    Betriebliches Umweltmanagement

 

2)         Erstellen von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen

2.1       Planen, Steuern und Optimieren von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen

2.1.1    Leistungsmerkmale der Verkehrsträger/intramodaler und intermodaler Wettbewerb

2.1.2    Der Landverkehrsmarkt und seine Angebotsformen

2.1.3    Der Seeverkehrsmarkt und seine Angebotsformen

2.1.4    Der Luftverkehrsmarkt und seine Angebotsformen

2.1.5    Der Markt für Kontraktlogistik/Beschaffungs- und Distributionslogistik

2.1.6    Supply Chain Management und Angebotsformen (1-4PL)

2.1.7    Methoden im Supply Chain Management

2.1.8    Teilgebiete der Logistik und Sonderformen

2.1.9    Logistikcontrolling

 

2.2       Ausschreibungen im Logistikmarkt

2.2.1    Make-or-Buy-Entscheidungen

2.2.2    Planen und Durchführen von Logistikausschreibungen

2.2.3    Logistikvertrag, Inhalte und rechtliche Rahmenbedingungen

 

2.3       Analysen der Kosten und Erträge der Leistungserstellung

2.3.1    Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung in Güterverkehr und Logistik

2.3.2    Fahrzeugkostenrechnung

2.3.3    Deckungsbeitragsrechnung

2.3.4    Prozesskostenrechnung

2.3.5    Plankostenrechnung

 

2.4.      Beurteilen der wirtschaftlichen Situation von Unternehmen anhand von Kennzahlen

2.4.1    Unternehmensziele und Abteilungsziele planen

2.4.2    Gewinn- und Verlustrechnungen

2.4.3    Jahresabschluss und Bewertungsvorschriften

2.4.4    Kennzahlensysteme

2.4.5    Instrumente der unternehmerischen Steuerung

 

2.5       Mitwirken bei der Aufstellung, Überwachung und Anpassung von Budgets

2.5.1    Ziele und Aufgaben der Budgetierung

2.5.2    Arten von Budgets

2.5.3    Finanz- und Liquiditätsplanung

2.5.4    Investitionsplanung und Auswertung von Investitionsentscheidungen

 

2.6       Lieferkettensicherheiten und Außenwirtschaft

2.6.1    Grundlagen der Lieferkettensicherheit einzelner Verkehrsträger

2.6.2    Recht im grenzüberschreitenden Verkehren

2.6.3    Zoll und Zollrecht

2.6.4    Zahlungs- und Lieferbedingungen im internationalen Handel

 

3)         Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit

3.1       Situationsgerechtes Kommunizieren und Präsentieren mit internen und externen
            Partnern

3.2       Personalauswahl und Personalrekrutierung in der Güterverkehrs- und
            Logistikbranche

3.3       Planen und Steuern des Personaleinsatzes

3.4       Planen und Steuern der Berufsausbildung, Mitarbeiterentwicklung und Arbeits- und
            Gesundheitsschutzes