Seminare >

  Diese Veranstaltung exportieren Diese Veranstaltung exportieren

Richtiges Vorgehen gegen Bescheide der Zollbehörde
Kategorie:  Außenwirtschaft & Zoll

 

Zielgruppe:
Mitarbeiter und Vorgesetzte mit Aufgaben im Zollwesen, aus der Steuerabteilung, Leiter und Mitarbeiter Finanzen/ Buchhaltung, Mitarbeiter der Rechtsabteilung; Unternehmensjuristen, sowie interessierte Geschäftsführer und Vorstände.

Seminarziele:

In den meisten Fällen kommt das Thema „Nacherhebung, Erlass und Erstattung“ im Rahmen einer Zollprüfung auf. Hintergrund ist, dass oftmals erst durch eine Zollprüfung festgestellt wird, dass Abgaben zu niedrig oder zu hoch festgesetzt wurden. Dies kann aber auch durch eine Eigenkontrolle im Unternehmen passieren. Die Folge ist, dass zu viel oder zu wenig gezahlte Einfuhrabgaben nacherhoben oder erstattet bzw. erlassen werden. Verfahrens- und Spezialkenntnisse über den abgabenrechtlichen Teil des Zollrechts sind erforderlich, um Nacherhebungs-, Erstattungs- und Erlassfälle erfolgreich zu meistern.

 

Das Seminar befasst sich daher zunächst mit den Tatbeständen zum Entstehen, dem Erlöschen und der Erhebung einer Zollschuld und vermittelt somit ein solides Grundlagenwissen zu den abgabenrechtlichen Besonderheiten im Zollrecht. Im Anschluss wird aufgezeigt, in welchen Fällen eine Nacherhebung, ein Erlass oder eine Erstattung von Einfuhrabgaben in Betracht kommt. Anhand von Beispielfällen aus dem Echtleben wenden die Teilnehmer das erlernte gezielt an und qualifizieren sich hierdurch, die nicht leichte Materie im unternehmerischen Alltag umzusetzen. Wichtige Praxistipps vom erfahrenen Referenten runden das Seminar ab. 
 
Seminarinhalt:

- Entstehen der Zollschuld

- Erlöschen der Zollschuld

- Buchmäßige Erfassung und Erhebung der Zollschuld

- Nacherhebung der Zollschuld

- Erlass und Erstattung der Zollschuld

- Antrags- und Rechtsbehelfsverfahren

- Formulare und Fristen

- Fallbeispiele, Übungen und Praxistipps

Referent:

Zollkanzlei Peterka, Herr Maximilian Lojenburg, Rechtsanwalt

 

Seminartermine:

Donnerstag, 06.09.2018 von 09:00 bis 17:00 Uhr

 

Seminarort:

AKADEMIE HAMBURGER VERKEHRSWIRTSCHAFT

"Speditionshaus", Willy-Brandt-Str. 69, 20457 Hamburg

 

Seminargebühren:

€ 310,00 / € 385,00

Der erstgenannte Preis gilt für Teilnehmer aus Firmen, deren Verbände ein Kooperationsabkommen mit der AHV geschlossen haben.


Anmeldung: